Nachrichten getagged: Tauchen

Drei Tage auf dem Great Barrier Reef – Ein Naturschauspiel

Von , 1. Mai 2010 03:48

Allein, spontan und unabhängig unterwegs sein. Eigentlich ist das ja eine ziemlich gute Sache. Eigentlich. Für meine Australien-Reise stand genau das aber bekanntlich nicht auf der Agenda. Und doch ist es – wie ihr wisst – so gekommen, dass ich für eine gute Woche allein auf dem fünften Kontinent unterwegs sein muss. Und was kann man, wenn man in Cairns an der Ostküste Australiens gestrandet ist, idealerweise machen? Richtig, tauchen gehen. Genau das habe ich getan. Über Pro Dive Cairns habe ich einen dreitägigen Tauchtrip gebucht und muss sagen, dass ich keine bessere Entscheidung hätte treffen können. Es hat zwar 670 AUS-Dollar gekostet, was umgerechnet etwa 400 Euro entspricht, doch dafür habe ich richtig viele tolle Tiere gesehen, die man sonst nur aus dem Aquarium kennt.

Zusammen mit 17 anderen Tauchbegeisterten habe ich ein schickes, kleines Tauchboot besteigen dürfen, das ausgebucht Platz für rund 30 Personen vorweisen kann. Es schipperte uns von Cairns aus drei Stunden lang ans Outer Reef, als das Ende des Great Barrier Riffs. Zusammen mit einem Rettungssani aus Celle wurde ich in eine kleine Zwei-Mann-Kajüte mit Doppelbett gepackt. Kajüte? Bett? Klein? Klingt minimalistisch, erfreulicherweise war mein Bettchen aber zwei Meter lang, sodass ich keine Probleme beim Schlafen hatte. Auch das Schaukeln auf See (teilweise hatten wir aufgrund unbeständiger Wetterlage richtig ordentlichen Seegang) habe ich eher als angenehm statt störend empfunden. Aber worauf es letztlich ankommt, ist ja das Tauchen. Und das konnte ich während der drei Tage wahrlich im Überfluss genießen. Insgesamt hatte ich das Vergnügen elf Mal unter die Wasseroberfläche blicken zu dürfen – davon zweimal in Form eines Nachttauchgangs. Weiter lesen 'Drei Tage auf dem Great Barrier Reef – Ein Naturschauspiel'»

Riffhaie besuchen Kuredu

Von , 12. Dezember 2008 08:12
Riffhai Kuredu

Das Ende naht mit großen Schritten und trotzdem gibt es noch einmal von zwei Highlights zu berichten. Bevor uns morgen nach dem Frühstück unser Wasser-Taxi zurück nach Malé bringt, wo unser LTU-Flieger planmäßig um 11.55 Uhr nach Düsseldorf abhebt, haben Daniel und ich nicht nur einen heftigen Strömungstauchgang hinter uns gebracht, sondern auch viele kleine Riffhaie direkt am Strand beobachten können. Weiter lesen 'Riffhaie besuchen Kuredu'»

Happy Birthday, Kuredu Island Resort

Von , 5. Dezember 2008 06:12
Disco-Abend in der Babuna Bar auf Kuredu

Das nennt man dann wohl „Glück gehabt“. Normalerweise geht es auf Kuredu ja ziemlich ruhig und gesittet zu, doch heute Nacht haben wir gerockt. Und zwar die Babuna Bar. Sie wurde anlässlich des 20. Geburtstags des Kuredu Island Resort kurzerhand zu einer großen Beach-Party-Zone umfunktioniert. Weiter lesen 'Happy Birthday, Kuredu Island Resort'»

Endlich abgetaucht…

Von , 3. Dezember 2008 18:07
125 Taucher unter Wasser - Hayo mittendrin

Es hat ein bisschen gedauert, aber endlich war es soweit: Daniel und ich sind gemeinsam mit den Prodivers, unserer Tauchbasis auf Kuredu, auf Erkundungstour unter Wasser gegangen. Schon jetzt steht fest: es ist eine einzigartige Erfahrung! Weiter lesen 'Endlich abgetaucht…'»

CMAS * – Ich tauche ab

Von , 27. November 2008 21:58
Tauchschein Hayo

Die Vorfreude steigt. Keine 24 Stunden müssen mehr vergehen, dann sitze ich zusammen mit Daniel im LTU / Air Berlin-Airbus in Richtung Malé, um unseren gemeinsamen Tauchurlaub in Angriff zu nehmen. Mit im Gepäck: das CMAS * Brevet. Mit diesem kleinen Ausweis darf ich fortan zusammen mit einem Tauchpartner in Begleitung eines Guide in Tiefen von bis zu 20 Metern die Unterwasserwelt erkunden. Nach trüber Aussicht bei unseren ersten Tauchgängen im Fühlinger See in Köln wird uns auf Kuredu das krasse Gegenteil erwarten. Kristallklares Wasser, 30 Meter Sicht bei 27 Grad Wassertemperatur… ein Traum wird wahr! Weitere Infos folgen…

Panorama Theme by Themocracy