Nachrichten getagged: Qantas

Zurück in Deutschland nach 3 1/2 Wochen Australien – Glück und Pech liegen nah beieinander

Von , 9. Mai 2010 17:02
Mit dieser Boeing 747-400 ging es von Sydney zurück nach Frankfurt.

Mit dieser Boeing 747-400 ging es von Sydney zurück nach Frankfurt.

Die meisten von Euch haben es ja schon mitbekommen: ich bin wieder da; zurück aus Australien. Nach rund 20 Stunden Flugzeit hat mich Qantas Flug QF 5 sicher von Sydney über Singapur zurück nach Frankfurt gebracht. Und weil ich recht früh beim Check-In in Sydney war, hatte ich sogar das Glück, dass mir ein Platz am Notausgang zur Verfügung gestellt wurde. Ich hatte also den kleinen Luxus, dass ich reichlich Beinfreiheit hatte und dadurch sogar ein paar Stunden schlafen konnte. Bei einem so langen Flug ist das echt eine Wohltat. Nach dreieinhalb Wochen „down under“ ist es an der Zeit, ein kleines Fazit zu ziehen. Weiter lesen 'Zurück in Deutschland nach 3 1/2 Wochen Australien – Glück und Pech liegen nah beieinander'»

G’day from Sydney!

Von , 15. April 2010 13:52

Wie lange habe ich von diesem Bild geträumt... :-)

Aus einem Traum wird Wirklichkeit. Das Opernhaus zum Greifen nah, die weltbekannte Harbour Bridge noch größer als ich es mir jemals vorgestellt habe und im Allgemeinen eine Stadt, in die man sich wahrlich verlieben kann. Anders ausgedrückt: ich bin angekommen in Sydney, in der vermeintlich schönsten Stadt der Welt. Und das ist vielleicht nicht einmal übertrieben, denn die heimliche Hauptstadt Australiens hat wirklich einiges zu bieten, was es so richtig lebenswert macht, hier zu wohnen.

Auch wenn wir heute Morgen nach unserer ersten Nacht im Base Hostel erst einmal schön verschlafen haben, ist es uns bereits möglich gewesen, viele schöne Seiten von Sydney zu sehen. Neben dem tollen Hafen-Viertel zählt auch Manly dazu. Um diesen verträumten, kleinen Vorort zu besuchen, reicht es aus 30 Minuten mit einer der zahlreichen Fähren quer durch den Hafen, vorbei am Opera House zu fahren. Am Manly Beach ist es nicht nur möglich, zu relaxen, sondern auch, im Pazifischen Ozean zu baden oder zu surfen. Apropos baden: habe ich noch nicht gemacht, aber das Wasser war auch ziemlich kalt. Ich bin doch 30 Grad warmes Wasser von Kuredu gewohnt. Wo ist das hin? 😉 Weiter lesen 'G’day from Sydney!'»

Panorama Theme by Themocracy