Category: Sport

Der Tag, an dem Marc Fascher ging…

Von , 23. Januar 2012 18:58

Wir schreiben Montag den 23. Januar und nun haben wir ihn wirklich: den Tag, an dem Marc Fascher ging. Vor ein paar Minuten flatterte mir die offizielle Pressemitteilung in mein E-Mail-Postfach, wonach Preußen Müster seinen Erfolgstrainer mit sofortiger Wirkung entlassen hat. Ein richtiger Schritt?

Ich möchte an dieser Stelle kein Urteil fällen, denn das, was zwischen Vorstand und Trainer hinter den Kulissen vorgefallen ist, wissen ohnehin nur die unmittelbar Beteiligten. Fakt ist aber: Preußen Münster verliert einen äußerst sympathischen Menschen und jenen Trainer, der den Verein aus der Bedeutungslosigkeit zurück in den bezahlten Fußball geführt hat. Weiter lesen 'Der Tag, an dem Marc Fascher ging…'»

Es ist vollbracht: Preußen Münster steigt in die 3. Liga auf

Von , 11. Mai 2011 21:01

Jawoll! Wir haben es geschafft! Der Aufstieg in die 3. Liga ist da! Und was war das für eine unbeschreiblich geniale Party im Preußenstadion. Auch wenn vor dem Spiel schon so gut wie alles klar war – uns, dem SC Preußen Münster, fehlte noch ein Punkt aus vier Spielen – bevölkerten zum Duell gegen die Zweite von Borussia Mönchengladbach 18.500 Zuschauer das alt-ehrwürdige Rund an der Hammer Straße; ein neuer Regionalliga-Rekord. Weiter lesen 'Es ist vollbracht: Preußen Münster steigt in die 3. Liga auf'»

Ein Fußballwochenende vom Feinstern – allerdings nicht, was die Ergebnisse betrifft

Von , 23. August 2010 21:10

Stellt Euch vor, es steht ein Wochenende vor der Tür und von Freitag bis Sonntag dürft ihr jeden Tag Fußball gucken. Nein, ich meine nicht vor dem Fernseher, sondern live im Stadion: in München, in Münster und in Dortmund. Geht nicht? Geht doch! Ich habe es vorgemacht. Weiter lesen 'Ein Fußballwochenende vom Feinstern – allerdings nicht, was die Ergebnisse betrifft'»

An der Sensation vorbeigeschrammt – Adler unterliegen den Wölfen

Von , 16. August 2010 18:15

Was für ein Tiefschlag: wir schreiben die 80. Spielminute in der 1. Runde des DFB Pokals zwischen Preußen Münster und dem VfL Wolfsburg. Fulminant haben die Adlerträger gegen behäbige Kicker aus der VW-Stadt ein Unentschieden gehalten, bis es das erste Mal im Kasten von Preußen-Keeper Manuel Lenz klingelt. Cicero nimmt aus 17 Metern Maß und vollendet mit einem trockenen Flachschuss ins linke untere Eck. Der K.O. für Münster? Mitnichten.

Fünf Minuten später: Marc Lorenz schreitet selbstbewusst in Richtung des Spielgeräts, um von der linken Außenbahn einen Freistoß scharf in den VfL-Strafraum zu zirkeln. Zwar verpassen alle Münsteraner die Hereingabe, dafür aber nicht Edin Dzeko. Sein Knie fälscht den Ball ins eigene Netz ab. 1:1. Frenetischer Jubel im alt-ehrwürdigen Rund an der Hammer Straße. Es riecht nach Verlängerung. Weiter lesen 'An der Sensation vorbeigeschrammt – Adler unterliegen den Wölfen'»

Preußen Münster: Last-Minute-Remis in Essen

Von , 25. Oktober 2009 00:56

Arbeitskarte Rot-Weiss Essen-Preußen MünsterEin Fußballtag vom Feinsten ist zuende gegangen. Zwar nicht mit den erhofften drei Punkten im Gepäck, doch letztlich muss man mit dem Erreichten zufrieden sein. Preußen Münster erreichte vor 10.022 Zuschauern ein 1:1 bei Rot-Weiss Essen und hält damit Kontakt zur Tabellenspitze im Aufstiegsrennen der Saison 2009/2010. Doch es gehörte eine ordentliche Portion Glück dazu. Erst in der 94. Minute, also in der vierten Minute der Nachspielzeit, war es Wojciech Pollok, der die zwischenzeitliche Führung der Essener ausgleichen konnte.

Ich selber habe das Tor leider kaum sehen können. Als Mitglied der Preußen-Redaktion stand ich bereits am Spielfeldrand, um nach Abpfiff Stimmen der Preußen-Spieler einzusammeln. Innerlich eingestellt war ich bereits auf traurige Gesichter. Doch stattdessen sollte ich Jubel-Arien wie nach einem Sieg sehen. Aus einem sichtlich erleichterten Pollok sprudelte es nur so heraus: „Ich bin überglücklich, dass ich der Mannschaft helfen konnte.“ Und weiter: „Wir haben immer an uns geglaubt, bis zum Schluss gekämpft und uns den Ausgleich absolut verdient.“ Weiter lesen 'Preußen Münster: Last-Minute-Remis in Essen'»

SCP – Hertha 1:3 n.V. // Jubel, Trubel, Heiterkeit trotz Niederlage

Von , 5. August 2009 21:31
Tolle Stimmung im Preußenstadion vor dem Anpfiff.

Tolle Stimmung im Preußenstadion vor dem Anpfiff.

Was für ein Abend. Der SC Preußen Münster verliert gegen Hertha BSC Berlin in der 1. Runde des DFB Pokals mit 1:3 nach Verlängerung und doch ist niemand so wirklich traurig. Zu überzeugend war das, was sich im Duell Regionalliga gegen Bundesliga im alt-ehrwürdigen Preußenstadion an der Hammer Straße abgespielt hat. Ein Blick zurück. Weiter lesen 'SCP – Hertha 1:3 n.V. // Jubel, Trubel, Heiterkeit trotz Niederlage'»

Premiere: Mein erster Artikel für die Preußen-Homepage

Von , 31. Juli 2009 13:35

Preussen-Adler

Es ist soweit: der erste Artikel von mir ist auf der Homepage von Preußen Münster online gegangen. Es hat ein bisschen länger gedauert als ursprünglich geplant, aber nun ist er da: Wichtige Hinweise für alle Stadionbesucher.

Ich weiß nicht, ob es nachvollziehbar ist, aber irgendwie macht mich das Ganze ein bisschen stolz. Endlich kann ich mich so für den SCP einbringen, wie ich es schon immer wollte und wie ich es mitunter am besten kann.Wenn daraus in Zukunft sogar noch ein bisschen mehr wird, bin ich überaus glücklich.

Morgen werde ich übrigens frühzeitig den Gang ins Preußenstadion antreten. Im Vorfeld des DFB-Pokal-Spiels gegen Hertha BSC Berlin gibt es noch einiges zu tun. Mein Aufgabenbereich wird im Presseraum und in der so genannten Mixed Zone zu finden sein. Das Spiel kann kommen…

Noch drei Tage: Preußen gegen Hertha

Von , 29. Juli 2009 12:34
Meine Arbeitskarte für Samstag.

Meine Arbeitskarte für Samstag.

Eigentlich ist es kurios: die Saison hat noch gar nicht begonnen und trotzdem steht der erste Höhepunkt schon unmittelbar vor der Tür. Man könnte auch sagen: große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus. Am kommenden Samstag ist es soweit: Preußen Münster empfängt die Hertha aus Berlin in der ersten Runde des DFB Pokals. Klar, dass ganz Münster diesem Ereignis sportlicher Natur entgegenfiebert – auch ich.

Über 18.000 Zuschauer werden das Preußenstadion am Samstag ab 19:30 Uhr in einen Hexenkessel verwandeln. Zwar wird das Stadion vermutlich nicht ganz ausverkauft sein (Hertha schafft es wohl nicht, 2.000 Fans zu mobilisieren), aber trotzdem darf sich Münster auf eine Kulisse freuen, die es in der Studentenstadt lange nicht gegeben hat. Weiter lesen 'Noch drei Tage: Preußen gegen Hertha'»

DFB Pokal 2009/2010: Top-Los für den SCP

Von , 27. Juni 2009 21:08
Angriff auf die Hertha

Angriff auf die Hertha

Samstag, 27. Juni 2009: Trainingsbeginn beim SC Preußen Münster. Rund 100 Fans waren dabei, als die Mannen um Trainer Roger Schmidt das erste Mal das weiße Leder über den Trainingsplatz hinter der neuen Tribüne des alt-ehrwürdigen Preußenstadions jagten. Nach der Trainingseinheit war aber noch lange nicht Feierabend. Runde Zwei wurde eingeleutet – im Cineplex zur Mannschaftsvorstellung. Doch auch das war noch nicht alles.

Es folgte die Auslosung für die erste Runde im DFB Pokal, für den sich der eine (wahre) SCP aus Münster gegen den anderen SCP aus Paderborn in einem packenden Spiel Ende April qualifizieren konnte. Um 18.30 Uhr hieß es Luft anhalten: Ex-Nationalspielerin Renate Lingor fischte den Preußen-Adler aus der Lostrommel. Doch wer wird der Gegner? Etwa der HSV, der zu diesem Zeitpunkt noch keinem Amateur-Team zugelost worden war? Nein, die Hanseaten sollten es am Ende nicht werden, dafür aber ein anderer namhafter Bundesligist: die Hertha aus Berlin.

Schon jetzt bin ich in heller Vorfreude auf eines der Top-Spiele der kommenden Saison. Der Aufstieg soll in Angriff genommen werden, doch vorher heißt es Volldampf voraus und der Hertha zeigen, wer Herr im Preußenstadion ist. Natürlich vor gut 15.000 Zuschauern, denn ich gehe fest davon aus, dass das Preußenstadion wie im vergangenen Jahr gegen den VfL Bochum ausverkauft sein wird. Auf gehts…

Endlich wieder Fußball – mit ernüchterndem Ende

Von , 5. April 2009 21:11
1. Fc Köln - Bayer Leverkusen 0:2

1. Fc Köln - Bayer Leverkusen 0:2

Nach ich weiß nicht wie vielen Monaten habe ich heute mal wieder ein Fußballstadion von innen gesehen. Zusammen mit Marcel, Dennis und Marga ging es zum Bundesliga-Spiel zwischen dem 1. FC Köln und Bayer Leverkusen. Die Vorzeichen waren eigentlich gut. Rheinisches Derby, 15 Grad, vor Anpfiff gute Stimmung… doch was folgte dann? Eine unbeschreiblich ereignisarme erste Halbzeit und eine nicht viel bessere zweite Hälfte. Am Ende stand ein O:2 auf der Anzeigentafel und von guter Stimmung war nicht mehr viel zu spüren. Schade! Nach diesem Spiel frage ich mich aber ernsthaft, gegen wen Köln in dieser Saison die Punkte hat holen können. Spielerisch war das mehr als unterdurchschnittlich.

Panorama Theme by Themocracy